| 09:21 Uhr

Verbraucher
Drogeriemarkt dm ruft Babyfrüchtenahrung zurück

In einem Regal einer Filiale der Drogeriemarktkette dm hängen Schilder, die auf dm Eigenmarken hin weisen. Nun ruft das Unternehmen Babyfrüchtenahrung zurück.
In einem Regal einer Filiale der Drogeriemarktkette dm hängen Schilder, die auf dm Eigenmarken hin weisen. Nun ruft das Unternehmen Babyfrüchtenahrung zurück. FOTO: Uli Deck / dpa
Karlsruhe. Wegen des Funds eines chlorhaltigen Reinigungsmittels ruft die Drogeriekette dm eine bestimmte Sorte Babynahrung zurück. Aufgetaucht ist das Produkt auch im Görlitzer Raum. Von rdh (mit dpa)

Betroffen ist das Produkt „Früchte Erdbeere und Himbeere in Apfel nach dem 4. Monat“ im 190-Gramm-Glas mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 5. April 2019, teilte das Unternehmen mit. Der bei Eigenkontrollen gefundene Stoff könnte zur Folge haben, dass die Sauerstoffaufnahme des Blutes eingeschränkt und die Jodaufnahme gehemmt wird. Kunden, die das Produkt gekauft hätten, können die Ware im Handel zurückgeben. Gläschen wurden in der entsprechenden Charge vergangene Woche auch im dm Görlitz-Königshufen verkauft, bestätigt Leser Peter Rietzschel gegenüber der RUNDSCHAU.