| 02:45 Uhr

Deutsche Wirtschaft warnt Russland vor Enteignungen

Berlin. Die deutsche Wirtschaft hat Russland vor Sanktionen gegen ausländische Investoren gewarnt. Eine Sanktionsspirale zwischen Russland und der EU könnte schwere Folgen auch für den Aufschwung in Europa haben. dpa/dsf

Der russische Föderationsrat prüft im Krim-Konflikt mit dem Westen ein Gesetz zu möglichen Enteignungen und dem Einfrieren ausländischer Konten im Land. "Sollte das Gesetz kommen, wird es eine dauerhaft abschreckende Wirkung auf Investoren haben", sagte der Chef des Ost-Ausschusses der deutschen Wirtschaft, Eckard Cordes. Moskau müsse aufpassen, dass der Vertrauensverlust an den internationalen Märkten nicht noch größer werde. Deutsche Unternehmen haben nach Angaben des Ost-Ausschusses in Russland rund 20 Milliarden Euro investiert. Der Handel schrumpfte von 2012 auf 2013 von 80,5 auf 76,5 Milliarden Euro.