Demnach sind die Preiserhöhungen und das Rauchverbot "wesentliche Faktoren" für den Rückgang. Die Deutschen trinken aber ohnehin immer weniger Bier: Im vergangenen Jahr war der Absatz bereits um 2,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen.
Beliebt sind nach wie vor die Mischgetränke wie Bier mit Limonade, Cola oder Fruchtsäften. Ihr Absatz blieb von Januar bis Juni mit 2,3 Millionen Hektolitern unverändert im Vergleich zum ersten Halbjahr 2007. (AFP/ck)