ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:30 Uhr

Logistik
Post erhöht Preise für Privatpakete vorerst nicht

München. Zumindest Privatkunden müssen nicht tiefer in die Tasche greifen: Die Deutsche Post will die Paketpreise vorerst nicht erhöhen. "Für unsere Geschäftskunden haben wir die Durchschnittspreise bereits erhöht. Für die Privatkunden haben wir dazu gegenwärtig allerdings keine Pläne."

Zumindest Privatkunden müssen nicht tiefer in die Tasche greifen: Die Deutsche Post will die Paketpreise vorerst nicht erhöhen. "Für unsere Geschäftskunden haben wir die Durchschnittspreise bereits erhöht. Für die Privatkunden haben wir dazu gegenwärtig allerdings keine Pläne."

Das sagte Konzernchef Frank Appel der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Auch eine in der Branche diskutierte Zusatzgebühr für die Weihnachtszeit und einen Aufpreis für Haustür-Lieferungen im Vergleich zur Abholung im Paketshop sei bei der Tochter DHL nicht geplant. "Aber die Preisgestaltung ist eine Frage, über die wir kontinuierlich nachdenken."

Tendenziell würden Pakete teurer. Marktpotenzial für den Paketdienst sieht Appel unter anderem im Internet-Handel mit Lebensmitteln: "Wenn nur zehn Prozent der Deutschen ihre Lebensmittel online kaufen würden, hätten wir ein großes Wachstumspotenzial für unser Geschäft."

(felt)