ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:54 Uhr

Deutsche möbeln ihren Stil auf

Köln.. Die deutschen Verbraucher tendieren zum Kauf einzelner Möbelstücke statt kompletter Zimmereinrichtungen.

Dies führe zu individuelleren Einrichtungen von Wohnungen, hieß es in einer gestern in Köln veröffentlichten Studie, die der Verband der Deutschen Möbelindustrie (VDM) zusammen mit dem Handel initiiert hat. Der Kunde investiert danach durchschnittlich alle fünf Jahre in ein neues Möbelstück.
Vor 30 Jahren hätten die Verbraucher durchschnittlich dreimal im Leben einzelne Räume komplett neu eingerichtet. "Früher gab es den Trend, die Möbel des Schlafzimmers oder des Wohnzimmers komplett auszutauschen", sagte die VDM-Mitarbeiterin Ursula Geismann. Heute würden eher einzelne Möbel erworben und mit der vorhandenen Einrichtung kombiniert. Dadurch entstehe eine Stilmischung. (dpa/sm)