Demnach verdienen deutsche Führungskräfte im Jahr durchschnittlich 251 000 Euro. An der Spitze rangierten britische Firmenchefs mit 260 000 Euro.
Französische Unternehmen zahlten ihren Managern mit 116 000 Euro die geringsten Gehälter. Kurz davor liege Belgien mit 118 000 Euro. Allerdings entwickelten sich die Gehälter deutscher Führungskräfte vergleichsweise undynamisch. Sie hätten 2005 durchschnittlich 3,2 Prozent mehr verdient. Die größten Zuwächse habe es in Großbritannien mit 7,2 Prozent und in Irland mit 7,0 Prozent gegeben. Für das laufende Jahr erwarten laut Kienbaum deutsche Führungskräfte ein Gehaltsplus von 3,5 Prozent, ihre irischen Kollegen dagegen von kräftigen 8,2 Prozent.
In Deutschland geht der Trend laut Kienbaum weiterhin zu größeren variablen Gehaltsanteilen. Hätten 2004 rund 84 Prozent der Geschäftsführer Boni und Gratifikationen erhalten, so seien es im Jahr darauf bereits 94 Prozent gewesen. (ddp.djn/rb)