Bei den Buchungen für die Wintersaison verzeichneten die Reisbüros ein Umsatzplus von 31 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Das gab der Deutschen Reiseverband (DRV) gestern in Berlin bekannt. Einer Untersuchung des Marktforschungsinstituts GfK zufolge liegen auch bereits für die Herbstmonate gestiegene Buchungszahlen vor. So habe das Umsatzplus der Reisebüros für Oktober rund elf Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat betragen, teilte der DRV mit. Wegen des schwachen Dollarkurses seien insbesondere Reisen in die USA gefragt. Hier betrage der Buchungszuwachs rund ein Drittel. AFP/rb