Wenn EasyJet angesichts der ergebnislosen Tarifverhandlungen mit den DBA-Piloten die Kaufoption auf die Deutsche BA nicht nutze, werde die Muttergesellschaft British Airways Gespräche mit anderen Fluggesellschaften führen, sagte eine Sprecherin gestern in München. "Wir gehen daher davon aus, dass es weitergeht. Wir wissen nur noch nicht wie." Auf jeden Fall werde die DBA ihre Neupositionierung als Billigflieger fortsetzen. (dpa/rb)