Die Preise für Mobiltelefone sanken seit Juli 2007 um 14 Prozent, die für Digitalkameras um 16 Prozent und die für Notebooks sogar um 25 Prozent, wie Bitkom gestern mitteilte. TV-Geräte wurden um 19 Prozent günstiger, Laserdrucker um zwölf Prozent. "Hightech-Produkte tragen erheblich zur Dämpfung der Inflation bei", erklärte Bitkom-Präsident August-Wilhelm Scheer. Der Preiswettbewerb in der Branche sei enorm.
In kaum einem anderen Land in Europa seien Hightech-Produkte damit so günstig wie in Deutschland, teilte der Verband weiter mit. Das Preisniveau hierzulande liege um fünf Prozent unter dem europäischen Durchschnitt. Am preiswertesten sei Hightech jedoch in Bulgarien, der Schweiz und in Tschechien. (AFP/B.M:)