Das würde natürlich auf einem niedrigeren Niveau erfolgen, allerdings wären die Wertschöpfungsketten weit größer als bisher, weshalb auch eine Expansion der Beschäftigung möglich wird.

Eine Umstellung wird sozial und bezogen auf die vorhandenen Standortstrukturen umso leichter ablaufen, je früher die entsprechenden Konzeptionen hierfür erarbeitet werden. Es darf nicht so weit kommen, dass wirtschaftspolitische Umstrukturierungsentscheidungen ad-hoc gefällt werden, beispielsweise auf europäischer Ebene in Folge von Klimaschutzauflagen oder durch den nationalen, gesamtstaatlichen politischen Willen, wodurch Übergänge nur mit erheblicher Härte vollzogen werden können.

Insofern sind gerade hier die Bundes- und Landesregierungen aufgefordert, die künftigen Perspektiven bereits heute zu entwickeln und die entsprechenden Forschungs- und Entwicklungsstrukturen, besonders in Hinblick auf Pilotanlagen, aufzubauen.