ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:32 Uhr

Brandenburgs Investitionsbank mit Spitzenergebnis

Potsdam. Brandenburgs Landesinvestitionsbank (ILB) wird sich in diesem Jahr auf das Ausreichen von Förderkrediten und auf mehr Angebote zur Stärkung des Eigenkapitals von Unternehmen konzentrieren. „Wir sind zuversichtlich, dass wir weiter einen Aufschwung erleben“, sagte ILB-Vorstandsvorsitzender Klaus-Dieter Licht am Freitag in Potsdam.

“Wir wollen weg von Förderzuschüssen„, betonte er.

Im vergangenen Geschäftsjahr seien Kredite und Zuschüsse über 1,44 Milliarden Euro bewilligt worden. Das seien - bereinigt um den Sondereffekt des Flughafens BBI in Schönefeld - 13 Prozent mehr als 2009, sagte der Vorstandschef.

Die Investitionsbank habe ihr bislang bestes Ergebnis eingefahren: Nach vorläufigen Zahlen sei ein Ertrag vor Risikovorsorge und Reservebildung von 51,5 Millionen Euro erreicht. Die Bilanzsumme betrug danach 12,1 Milliarden Euro.

Die ILB begleitete nach eigenen Angaben knapp 4700 Vorhaben - etwa so viele wie 2009. Fördermittel in Höhe von 684 Millionen Euro wurden zugesagt und damit Investitionen im Umfang von 1,4 Milliarden Euro angeschoben - 200 Millionen Euro mehr als 2009. “Das ist das beste Ergebnis der letzten zehn Jahre„, bilanzierte Licht. dpa/sm