Davon sind auch vier Brandenburger betroffen. Ausgangspunkt sind Kontendaten, mit denen Kriminelle sowohl die Liechtensteinische Landesbank als auch Anleger erpresst haben. dpa/rb