de und fluege.de zu kaufen gibt", sagte Tui-Sprecher Mario Köpers am Dienstag in Hannover.

Unklar blieb zunächst, wie schwer der Tui-Absprung für Unister wiegt. Sprecher Konstantin Korosides erklärte, der Tui-Anteil am Reiseumsatz der Leipziger liege "im einstelligen Prozentbereich". "Unister arbeitet mit mehr als 100 Reiseveranstaltern und Leistungsträgern zusammen. Deshalb werden wir hier entsprechende Alternativangebote problemlos dem Endkunden zur Verfügung stellen können."

Tui betonte, dass die Vorwürfe gegen Unister der Auslöser seien: "Wir sind Qualitäts- und Marktführer. Eine Zusammenarbeit mit einem Vermittler, der im Verdacht der massiven Steuerhinterziehung und auch der Datenschutzverletzung steht, kommt für uns nicht infrage."

Am Dienstag saßen alle drei Unister-Manager noch in U-Haft. Das Amtsgericht Dresden hatte jedoch am Montag den Haftbefehl gegen einen der Männer außer Vollzug gesetzt, wenn eine Kaution gezahlt werde. Bislang sei das Geld jedoch nicht hinterlegt worden.