Wie BMW am Dienstag berichtete, sind das 8,3 Prozent mehr als vor einem Jahr und so viele wie in noch keinem Oktober zuvor.

Auch der bayerische Rivale Audi verkaufte im Oktober deutlich mehr Autos. Weltweit setzte die Volkswagen-Tochter dank der weiter wachsenden Nachfrage in China oder den USA 108 500 Fahrzeuge ab und verbuchte damit ein Plus von knapp 24 Prozent.

Daimler steuert ebenfalls auf einen Verkaufsrekord zu. Im Oktober verkauften die Stuttgarter knapp 111 683 Wagen der Marken Mercedes-Benz, Smart, AMG und Maybach, drei Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Vor allem die Zuwachsraten in den USA und in China fielen hoch aus.