2008/2009 lag die Quote noch bei neun Prozent, im zweijährigen Erhebungszeitraum davor sogar bei 15 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Fraunhofer-Instituts und der Hochschule Karlsruhe im Auftrag der Vereins Deutscher Ingenieure (VDI), die am Dienstag in Düsseldorf vorgestellt wurde. Das Ergebnis zeigt, dass der Standort Deutschland wieder stärker als Wettbewerbsvorteil gelte, so Steffen Kinkel von der Hochschule Karlsruhe.