Sie beschäftigten derzeit 12 935 Mitarbeiter in Schönefeld, Tegel und Tempelhof, erklärte gestern der Chef der Flughafen Holding, Dieter Johannsen-Roth, mit Verweis auf die neueste Erhebung. Vor zwei Jahren waren es 12 964. Zwar stünden auch die Fluggesellschaften und ihre Dienstleister unter einem hohen Rationalisierungsdruck. Der Abbau von rund 700 Arbeitsplätzen auf den Flughäfen Berlin-Brandenburgs in den vergangenen zwei Jahren konnte aber durch ein zusätzliches Engagement der Lufthansa nahezu ausgeglichen werden. Davon profitierte vor allem der Standort Schönefeld. (Eig. Ber./mü)