Die Automobilzulieferer-Firma Erhard & Söhne GmbH baut ein neues Werk in Brandenburgs Landeshauptstadt. Dafür sollen nach Angaben des baden-württembergischen Unternehmens vom Donnerstag 20 Millionen Euro investiert werden. Das Werk entsteht auf dem Gelände des früheren Reichsbahnausbesserungswerkes (RAW) in der Nähe des Hauptbahnhofs.

Baubeginn soll noch in diesem Jahr sein, die Inbetriebnahme ist für 2010 vorgesehen. Produziert werden sollen zunächst Tankanlagen und Druckluftbehälter für Nutzfahrzeuge. Im Werk beschäftigt werden sollen nach dem vollständigen Ausbau bis zu 450 Mitarbeiter.