ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 07:40 Uhr

Leverkusen
Aussicht auf US-Freigabe gibt Bayer Rückenwind

Leverkusen. Die Hoffnung auf eine Freigabe der milliardenschweren Monsanto-Übernahme durch die Kartellwächter in den USA treibt die Bayer-Aktie an. Sie legte um gut fünf Prozent auf 98,10 Euro zu und war mit Abstand größter Gewinner im Dax.

Laut dem "Wall Street Journal" will das US-Justizministerium den Mega-Deal genehmigen, nachdem die Unternehmen den Verkauf zusätzlicher Vermögenswerte zugesichert hätten. Bayer-Chef Werner Baumann und Monsanto-Chef Hugh Grant sollen sich vor kurzem mit Vertretern des Justizministeriums getroffen haben, um eine Vereinbarung zu sichern. Die Unternehmen wollten sich auch gestern nicht dazu äußern.

(rtr)