ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:39 Uhr

Atel kauft das Sustec-Kraftwerk

Düsseldorf/Schwarze Pumpe.. Die Atel Holding AG hat das Sustec-Kraftwerk in Schwarze Pumpe gekauft. Die Verträge dazu seien bereits im Juni in Dresden unterzeichnet worden, teilte der Schweizer Energieversorger gestern mit.

Verkäuferin ist die Sustec Schwarze Pumpe GmbH, ein Unternehmen der schweizerischen Sustec Beteiligungs AG, die am 1. Oktober 2005 das insolvente Sekundärrohstoff-Verwertungs-Zentrum (SVZ) in Schwarze Pumpe übernommen hatte. Sustec wollte im Industriepark Schwarze Pumpe eine Referenzanlage zur Kohlevergasung errichten (die RUNDSCHAU berichtete).
Die Atel-Holding plant den Umbau des 2007 stillgelegten Synthesegas-Kraftwerkes auf den Betrieb mit Erdgas. Wie Henrich Quick, Leiter Projektentwicklung der Atel Energie AG, Düsseldorf, gestern gegenüber der RUNDSCHAU erklärte, verfügt die Atel-Gruppe damit über ihr erstes eigenes Kraftwerk in Deutschland.
Zu den Konditionen sei Stillschweigen vereinbart worden, ebenso zum Investitionsvolumen. „Das finanzieren wir aus liquiden Mitteln. Atel ist ein finanzstarker, börsennotierter Konzern mit einer Bilanzsumme von rund zehn Milliarden Schweizer Franken“ , betonte Quick. Das Kraftwerk soll Mitte 2009 mit einer elektrischen Leistung von 56 Megawatt ans Netz gehen. Diese würde reichen, um rund 30 000 Haushalte mit Strom zu versorgen.
Auf die Frage nach Abnehmern des Erdgasstroms verwies Quick auf erste Kooperationsgespräche mit dem Indus-triegase-Konzern Linde und auf die Strombörse, an der Atel regelmäßig ein Hundertfaches der in Schwarze Pumpe künftig erzeugbaren Strommenge verkaufe. Die Firmengruppe ist ein Energiehändler und -dienstleister, der in der Schweiz, Italien, Ungarn, Norwegen und Tschechien über eigene Kraftwerke verfügt.
Die 18 Kraftwerksmitarbeiter der Sustec Power Generation GmbH in Schwarze Pumpe würden übernommen, erklärte Quick. Sie seien am Mittwoch über den Verkauf und die Atel-Pläne informiert worden. „Alle Mitarbeiter haben dem Übergang bereits zugestimmt“ , sagte Quick. (Eig. Ber./B.M.)