Im September vergangenen Jahres betrug die Quote 8,8 Prozent. Bei den Eurostat-Zahlen handelt es sich um saisonbereinigte Daten, die gemäß den Kriterien der International Labour Organisation (Ilo) ermittelt werden.
Die wenigsten Arbeitslosen gab es laut Eurostat in Irland, den Niederlanden und Dänemark, wo die Quote im September unter fünf Prozent lag. Am höchsten war sie in Spanien und Frankreich mit über neun Prozent. Deutschland verbesserte sich mit 8,7 Prozent vom fünft- auf den siebtschlechtesten Platz an. (ddp.vwd/maf)