Das berichtete das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag. Die Zahlen sind ein Ergebnis des Mikrozensus, für den jährlich rund 600 000 Deutsche befragt werden .

Im Vergleich zum Krisenjahr 2009 ging das ungenutzte Arbeitskräftepotenzial zurück, und zwar um knapp vier Prozent. 283 000 Arbeitslose fanden einen Job und 175 000 Menschen aus der „stillen Reserve“. Die Zahl der Unterbeschäftigten allerdings, die sich mehr Arbeitsstunden wünschten, stieg im vergangenen Jahr an, und zwar um 134 000 Menschen im Alter von 15 bis 74 Jahren.