Derzeit verhandele der Konzern in den USA mit der zweitgrößten Kabelgesellschaft Time Warner Cable und anderen potenziellen Partnern über TV-Inhalte. Allerdings tauchte bei diesem Schlüsselelement nur wenige Stunden nach dem Bericht ein neuer Unsicherheitsfaktor auf: Comcast, die Nummer eins unter den Kabel-TV-Anbietern, will laut Medienberichten Time Warner Cable schlucken. Das Zusammengehen der beiden größten Anbieter dürfte eine lange Prüfung durch die Regulierer nach sich ziehen. In einem für Apple ungewöhnlichen Schritt solle das neue Gerät erst rund ein halbes Jahr nach der Vorstellung zu Weihnachten in den Handel kommen. Normalerweise präsentiert der Konzern neue Produkte erst kurz vor dem eigentlichen Verkaufsstart. Die Markteinführung könne sich angesichts der laufenden Verhandlungen über Inhalte noch verschieben.