ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:43 Uhr

Kohleausstieg bis 2038 und Strukturwandel
Abschlussbericht der Kohle-Kommission auf LR Online zum Download

FOTO: Lausitzer Rundschau Medienhaus / Lausitzer Rundschau (Screenshot)
Cottbus. Die Kohle-Kommission hat – bei einer Neinstimme, die von der Lausitzerin Hannelore Wodtke kam – ihren Abschlussbericht verabschiedet. LR Online dokumentiert diese für die Lausitz bedeutsame Entscheidung: Hier finden Sie den Abschlussbericht als PDF.

Auf 336 Seiten hat die Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung erarbeitet, wie der Strukturwandel in den deutschen Braunkohle-Revieren nach dem politisch gewollten Kohleausstieg gelingen kann.

Abschlussbericht der Kohle-Kommission zum Herunterladen (PDF, ca. 5 MB)

Der Abschlussbericht enthält ein Datum für den endgültigen Kohleausstieg in Deutschland: 2038. Außerdem werden in dem Papier konkrete Projekte genannt, mit denen ein Strukturwandel gefördert werden soll.

Download: Abschlussbericht der Kohle-Kommission (PDF, ca .5 MB)

Dafür soll die Bundesregierung über die kommenden 20 Jahre insgesamt 40 Milliarden Euro bereitstellen, knapp die Hälfte davon könnte nach Recherchen der Lausitzer Rundschau in der Region landen.

Hier können Sie den Abschlussbericht der Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung herunterladen (PDF, ca. 5 MB).

Lesen Sie mehr zum Kohleausstieg und zum Abschlussbericht der Kohle-Kommission auf LR Online

Abschlussbericht der Kohle-Kommission: Was bringt der Kohle-Beschluss der Lausitz?

Von „Sternstunde“ bis „Verwüstung der Lausitz“: So reagieren Lausitzer auf den Bericht der Kohlekommission

Abschluss der Kohlekommission: Warum Hannelore Wodtke aus Welzow Nein zum Abschlussbericht gesagt hat

(oht)