Einer der größten Märkte im A10-Center in Wildau (Dahme-Spreewald) bekommt einen neuen Betreiber: Zum 22. März übernimmt Kaufland den Real-Markt. Das teilte Kaufland am Montag mit.

Kaufland gibt Real-Mitarbeitern eine neue Perspektive

„Dadurch erhalten die rund 160 Real-Mitarbeiter eine neue berufliche Perspektive. Gemeinsam mit den neuen Kollegen von Real wird Kaufland den Markt erfolgreich weiter betreiben“, heißt es in einer Mitteilung. Für die Kunden bleibe der Markt als Nahversorger für Lebensmittel und alles für den täglichen Bedarf erhalten.
Laut Mitteilung bleibt der Markt im März deshalb an zwei Tagen geschlossen: am Montag und Dienstag, 22. und 23. März. An diesen beiden Tagen werde er mit neuer Ware beliefert, die Obst- und Gemüseabteilung umgebaut und die Waagen- und Kassensysteme ausgetauscht.

Kaufland baut den Markt um und modernisiert ihn

In den folgenden Wochen soll der Markt entsprechend dem Kaufland-Konzept umgebaut und modernisiert werden. „Die Maßnahmen werden bei laufendem Betrieb durchgeführt, so dass die Kunden auch während dieser Zeit wie gewohnt einkaufen können“, heißt es.
Real hat seit 2020 einen neuen Eigner: die SCP Group. Der Handelskonzern Metro hatte 2020 nach monatelangem Tauziehen seine angeschlagene Supermarktkette Real an den Finanzinvestor SCP verkauft.
Bundesweit betreibt Kaufland nach eigenen Angaben über 670 Märkte und beschäftigt über 72.000 Mitarbeiter.