ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:50 Uhr

Cottbus
Wirbel im Staatstheater: Musiker kritisieren Generalmusikdirektor

Cottbus. In einem Brief an die Intendanz des Staatstheaters Cottbus und an die Stiftungsratsmitglieder der Brandenburgischen Kulturstiftung haben Musiker des Hauses ihren Chef stark kritisiert. Sie listen darin eine Reihe von Vorkommnissen auf. Thomas Klatt

Sie legen dar, wie der Generalmusikdirektor seine Musiker beleidigt habe. Dazu kämen seit Jahren cholerische Ausfälle, die sie nicht dulden würden. Intendant Martin Schüler und der Geschäftsführende Direktor des Staatstheaters wiesen die Vorwürfe zurück. Der Orchesterleiter sagte, dass das intern zu klären sei. Kulturministerin Martina Münch (SPD) will den Vorgang in der nächsten Stiftungsratssitzung thematisieren.