| 15:42 Uhr

Willkommensfeier für US-Soldaten in Polen

Willkommensfeier für die US-Soldaten in Sagan am Samstag.
Willkommensfeier für die US-Soldaten in Sagan am Samstag. FOTO: Matthias Wehnert
Sagan. US-Soldaten mit Panzern, Militärlastern und anderen Gerätschaften, die an der Operation "Atlantic Resolve" teilnehmen, sind am Wochenende in Zagan/Sagan (Polen) mit einer Willkommens-Zeremonie begrüßt worden. Hochrangige Ehrengäste waren dabei, mehrere Tausend Neugierige bestaunten das Regiment. Rüdiger Hofmann

Am Samstag hat es auf dem General Maczek Platz in Sagan eine Willkommens-Zeremonie für die US-Truppen gegeben. Viele Ehrengäste waren geladen, darunter Verteidigungsminister Antoni Macierewicz. Unter dem Motto "Safe Polen" - "Willkommen in Zagan" wurde die Ankunft der Soldaten aus Fort Carson, Colorado, gefeiert. Das polnische Fernsehen strahlte die Feierlichkeiten im gesamten Land aus. Mehrere Tausend Besucher nahmen daran teil.

"Eine solche Verlegung aus den USA nach Europa hat es seit Jahrzehnten nicht mehr gegeben," erklärte der die Verladung beaufsichtigende Hauptmann Kenneth Kloeppel vom 66. Panzerregiment. "Es ist großartig, dass dafür gerade unsere Brigade ausgesucht wurde." In Zagan/Polen wird sich die 3. Brigade zunächst formieren, und ab Februar werden ihre Einheiten auf Deutschland und sechs weitere Staaten, die von Estland bis Bulgarien reichen, aufgeteilt.

"Alles, was wir hier tun, und was wir mit den neuen Einheiten tun werden, resultiert aus den Beschlüssen der Nato von Wales und Warschau", erläutert Ben Hodges, Commander der US-Armee in Europa. Ziel der USA sei es, Aggressionen abzuwehren und die europäischen Alliierten und Partner zu verteidigen.

Auf dem besagten Nato-Gipfel im Juli 2016 hatten vor allem die baltischen Staaten und Polen in Warschau darauf gedrängt, mehr Unterstützung ihrer Nato-Partner zu bekommen.