Dafür habe der Wildpark sechs Jahre Zeit. Weitere zehn Hektar sollen sich natürlich wieder zu Wald entwickeln. Der Wildpark hätte bei einer Aufforstung von 20 Hektar Kosten von bis zu 400 000 Euro befürchtet, die er nicht tragen kann. Mit der Vereinbarung könne der Wildpark, der eine gute Arbeit mache, weiter bestehen, sagte Vogelsänger. Geschäftsführer Julian Dorsch erklärte: "Wir blicken hoffnungsvoll in die Zukunft." Die Lösung sei vertretbar.