| 02:39 Uhr

Wieder per Wassertaxi auf Ostsee-Halbinsel Hel reisen

Sopot/Zoppot. Erstmals seit 2009 gibt es wieder Wassertaxi-Verbindungen zwischen der Dreistadt und der vorgelagerten Halbinsel Hel (Hela). Nach Angaben des polnischen Fremdenverkehrsamtes können mit den Tragflächenbooten bis zu 90 Passagiere zwischen der Hafenstadt Gdynia (Gdingen), dem Seebad Sopot (Zoppot) und dem Ferienort Hel am Ende der langgestreckten Halbinsel reisen. red/uf

Die Fahrt von Gdynia nach Hel dauert etwa 20 Minuten, ein Drittel der Fahrzeit mit regulären Fähren. Die Überfahrt kostet 70 Z{lstrok}oty (etwa 17 Euro). Eine weitere neue Verbindung bestehe laut der Touristikbehörde seit Kurzem zwischen Rewa und dem Ferienort Jastarnia (Heisternest) auf Hel. Das Angebot des Katamarans "Kinga" richte sich vor allem an Aktivtouristen, die mit dem Fahrrad die Putziger Bucht umrunden und wieder nach Hel zurückreisen wollen. Er fasst rund 50 Passagiere sowie 30 Fahrräder und braucht eine Stunde für die Fahrt durch die Putziger Bucht.

Der Preis pro einfacher Fahrt liegt bei 30 Z{lstrok}oty (cirka sieben Euro). Hel ist ein beliebtes Ziel für Badegäste und Kitesurfer. Mehr Infos auf:

www.zegluga.pl