Die Teilnehmer wollen sich vom 2. bis 3. Dezember mit den Themen nachhaltiges Wirtschaften und Bildungspolitik beschäftigen, teilte Bündnis 90/Die Grünen am Freitag mit. Dazu werde der Vorstand zwei Leitanträge einbringen. Zudem sollen ein neuer Vorstand und Gremien gewählt werden. Seit der Landtagswahl 2009 sind die Bündnisgrünen nach 15 Jahren außerparlamentarischer Opposition wieder mit einer Fraktion im Landtag vertreten. Der Landesverband hat mehr als 900 Mitglieder.

Freie Schulen setzen Protest fort

Im Streit um die Einsparungen bei den freien Schulen in Brandenburg hat der evangelische Kirchenkreis Teltow-Zehlendorf einen Protestbrief an Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) geschrieben. Die „verheerende Entscheidung“ der Landesregierung dürfe nicht umgesetzt werden, heißt es in dem Schreiben. „Die Mitglieder der Kreissynode Teltow-Zehlendorf unterstützen den Protest von Eltern und evangelischen Schulträgern“, heißt es in dem Brief an den Ministerpräsidenten. Die Kürzungen gefährdeten die Zukunft zahlreicher evangelischer Schulen und erschwerten die Neugründung weiterer.

Weniger Verkehrstote in ersten neun Monaten

Die Zahl der Verkehrstoten auf Brandenburgs Straßen ist auch im September gesunken. Bei Unfällen starben 22 Menschen, sechs weniger als im Vorjahresmonat, teilte das Statistikamt am Freitag in Potsdam mit. Der September sei damit der vierte Monat in Folge mit weniger Verkehrstoten. Von Januar bis September sind auf den märkischen Straßen 141 Menschen ums Leben gekommen, acht weniger als in den ersten drei Quartalen 2010. In den ersten neun Monaten gab es auch weniger Unfälle. 59 111 Karambolagen entsprechen laut Statistik einem Rückgang von 8,4 Prozent. Die Zahl der Verletzten sei allerdings um 2,2 Prozent auf 7893 gestiegen.

Ermittlungen nach Beinschuss

Der Polizist, der in Frankfurt (Oder) einen 23-Jährigen mit einem Schuss lebensgefährlich verletzt hatte, hat sich nach Auskunft der Staatsanwaltschaft bisher noch nicht zu der Tat geäußert. Gegen den 53-Jährigen werde wegen versuchten Totschlags ermittelt, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Freitag. „Wir gehen davon aus, dass der Beamte in Notwehr handelte.“

Brand bei Niemegk glimmt weiter

Der Brand in einer Agrarhalle in Neuendorf (Potsdam-Mittelmark) glimmt auch am Freitag weiter. Es könne noch nicht gesagt werden, wann das Feuer in der ausgebrannten Halle endgültig gelöscht sein wird, sagte der stellvertretende Amtsleiter von Niemegk, Thomas Griesbach. Es sei möglich, dass erst am Samstag die Löscharbeiten beendet würden.