ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

Welzow kämpft weiter für Lärmschutz vor Tagebaubetrieb

Cottbus. Welzow kämpft weiter für stärkeren Lärmschutz vor dem nahen Braunkohle-Tagebau. Beim Landesamt für Bergbau in Cottbus wurde Widerspruch gegen den dort jüngst genehmigten Sonderbetriebsplan Immissionsschutz eingelegt, teilte die Stadtverwaltung mit. dpa/bl

In dem Plan geht es um Lärm- und Staubschutz. Die Stadt hatte vorgeschlagen, dass bei starkem Wind ein Nachtarbeitsverbot von 22 bis sechs Uhr ausgesprochen werden könnte.