Die Hälfte der Flüchtlinge soll in der Glockenturmstraße in Berlin untergebracht werden. Der Rest soll in Notunterkünften in Brandenburg unterkommen. In der Nacht zum Samstag soll ein weiterer Zug aus dem oberbayerischem Freilassing nach Berlin starten. Die Senatsverwaltung erwartet am Wochenende täglich einen Sonderzug. Damit könnten in dieser Woche bis zu 2000 neue Flüchtlinge Berlin erreichen.