November, teilte die Stadtverwaltung am Donnerstag mit. Der Oberbürgermeister soll ermächtigt werden, zur Umsetzung des Bebauungsplans einen Antrag beim Referat Enteignung im Innenministerium zu stellen .

Weitere Konsequenzen nach Missbrauchsfall

N ach Missbrauchsvorwürfen im Wohnheim der Potsdamer Sportschule „Friedrich Ludwig Jahn“ gibt es weitere personelle Konsequenzen. Die Leiterin darf vorerst nicht im Internat arbeiten, den Stellvertretern droht dasselbe. Zuvor waren eine Erzieherin und ein Trainer freigestellt worden. Die Stadt und der Heimträger werfen ihnen vor, Übergriffe auf Schüler verschwiegen zu haben. Den beiden 16-jährigen Verdächtigen droht der Ausschluss von der Schule .

Baaske fordert mehr Ausbildungsangebote

A rbeitsminister Günter Baaske (SPD) hat von der Wirtschaft ein stärkeres Ausbildungsengagement gefordert. „Wir brauchen in Brandenburg noch mehr Betriebe, die ausbilden und unseren Jugendlichen eine Perspektive in ihrer Heimat geben. Nur so gewinnen wir Fachkräfte für die Zukunft“, sagte er am Donnerstag in Potsdam bei der siebten Verleihung des Ausbildungspreises. 54 Prozent der Betriebe hätten eine Ausbildungsberechtigung, aber weniger als die Hälfte habe 2010 eine Ausbildung angeboten .

Mehr Touristen im Urlaubsmonat August

Brandenburg war im August erneut ein beliebtes Reiseziel. In dem Urlaubsmonat kamen 475 000 Gäste, 4,3 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, berichtete das Statistikamt am Donnerstag in Potsdam. Die Touristen buchten 1,4 Millionen Übernachtungen (plus 4,2 Prozent) und blieben im Schnitt drei Tage. Die Prignitz hatte die höchsten Zuwächse bei Ankünften und Übernachtungen. Der Spreewald lag mit 73 000 Besuchern landesweit wieder an der Spitze.