Bei den meisten Anträgen (68) handelt es sich allerdings um die Einführung von neuen Bildungsgängen an bereits vorhandenen Standorten, in den übrigen Fällen sollen nach Ministeriumsangaben neue allgemeinbildende Schulen entstehen. In 66 Fällen ist der Start einer neuen Schule oder eines neuen Bildungsganges für das Schuljahr 2015/2016 geplant. In 15 Fällen soll es ein Jahr später losgehen.

Im Schuljahr 2013/2014 besuchten 13,8 Prozent der Schüler in Sachsen freie Schulen - bundesweit waren es 8,8 Prozent. Viele Schüler besuchen vor allem freie berufsbildende Schulen: Im vergangenen Schuljahr waren es 28,7 Prozent der Schüler im Freistaat.