Es müsse aber auch in Zukunft mit ähnlichen Trockenperioden wie 2006 gerechnet werden. "Wir müssen alles tun, um den Landschaftswasserhaushalt zu stabilisieren", sagte er. Das Oberflächenwasser müsse möglichst lange in der Landschaft gehalten werden, ehe es abfließt.
Der Minister forderte Agrarbetriebe zu Investitionen in Wasserrückhalte- und Beregnungsanlagen auf, um für künftige Trockenperioden vorzusorgen. Das Land wolle diese Investitionen in der im Januar beginnenden neuen EU-Förderperiode unterstützen. Er gehe davon aus, dass Anfang 2007 eine Förderrichtlinie dazu aufgelegt wird. (ddp/mb)