Allein in der Lausitz konnten in den vergangenen zwölf Monaten 180 abenteuerlustige Hunde dank der Tasso-Registrierung an ihre Besitzer zurückvermittelt werden. Davon waren 34 Streuner aus Cottbus.

Die Idee, die dahintersteckt, ist ganz einfach: Beim Tierarzt wird der Hund meist mittels Chip oder Tätowierung gekennzeichnet und kann dann in der Zentraldatenbank von Tasso registriert werden. Trägt ein entlaufener Hund die zugeschickte Halsbandplakette mit eingravierter Nummer, gibt der Finder diese einfach bei Tasso durch und der Halter wird informiert. Die Registrierung ist ein aktiver Tierschutz und für den Halter kostenlos. Allein in der Lausitz wurden im vergangenen Jahr rund 3200 Hunde neu bei Tasso angemeldet.

www.tasso.net