Der Warnstreik werde erhebliche Auswirkungen für die Belieferung der Edeka-Märkte in Berlin und Brandenburg haben, sagte Erschens.

In den beiden Lagern arbeiten rund 950 Beschäftigte. Die Gewerkschaft fordert für die Mitarbeiter ein Lohnplus von 150 Euro pro Monat sowie die gleiche Bezahlung wie die Kollegen in Berlin. Dort erhielten die Beschäftigten zwischen 25 und 40 Euro mehr pro Monat, erläuterte Erschens. Die Arbeitgeberseite habe bislang nur minimale Entgelterhöhungen angeboten. Edeka war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.