Agrarminister Wolfgang Birthler (SPD) sieht in der Abkehr vom Akkordsystem mit einer Bezahlung nach Stückzahlen für die 1400 Waldarbeiter auch einen Beitrag zur Senkung der Unfallzahlen bei der Waldarbeit.
Mit der neuen Entlohnung werden laut Finanzministerium die betriebliche Flexibilität erhöht, moderne Arbeitsorganisationsformen möglich und die Qualität beim Holzeinschlag verbessert. Zudem könne der Verwaltungsaufwand erhebliche reduziert werden.
Finanzministerin Dagmar Ziegler (SPD) begrüßte die Tarifeinigung als Voraussetzung für den Aufbau moderner Verwaltungsstrukturen, die mittelfristig auch zur Entlastung des Landeshaushalts beitragen sollen. (dpa/ta)