Statt rund einem Dutzend Bezeichnungen für Straßen und Wege wird es nur noch eine einzige geben: Wahlsdorf. Die Adressen der Menschen unterscheiden sich von da an lediglich durch die Hausnummer.

Was ist der Grund für diese außergewöhnliche Entscheidung? Indem die Wahlsdorfer alle Straßennamen opfern, retten sie den Namen des Ortes vor dem Verschwinden. "Wir haben die Flucht nach vorn angetreten", sagte Ortsvorsteher Thomas März. Wahlsdorf bekam mit der Eingemeindung im Jahr 2003 die neue Postleitzahl 15936 und sollte dann auch den Ortsnamen Dahme/Mark übernehmen. "Unser Heimatort wäre verschwunden", sagt März. Das sollte nicht sein. Denn der Ort direkt an der Teltow-Fläming-Skate-Route ist auch bei Touristen bekannt.