Bei den betroffenen Fahrzeugen reicht ein einfaches Software-Update nicht aus, auch Hardware am Motor muss verändert werden. Weder vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) noch vom Bundesverkehrsministerium und von Volkswagen gab es am Montag Informationen zu dem Thema.

Die RUNDSCHAU-Umfrage zum Thema hat ergeben, dass jeder Dritte der 700 Befragten vom Abgasskandal betroffen ist und sich 75 Prozent von VW betrogen fühlen. Im Blickpunkt Seite 8