„Diese Politik der Radikalisierung ist wesentlich gefördert worden durch den NPD-Fraktionsvorsitzenden Holger Apfel, der nach außen versucht, sich und seiner Politik einen gemäßigten Anschein zu geben“, erklärte Köditz am Sonntag in Dresden. Unter Apfels Landesvorsitz hätten wichtige Führungspersonen des „Freien Netzes“ bezahlte Posten und Mandate in Sachsen erringen können.

Nach Hausexplosion Bewohner noch vermisst

Auch zwei Tage nach der Explosion in einem Zwickauer Wohnhaus fehlte am Sonntag von den drei Bewohnern jede Spur. „Sie gelten immer noch als vermisst“, sagte ein Polizeisprecher. Zumindest könne aber ausgeschlossen werden, dass sie sich in den Trümmern des Hauses befinden. Speziell ausgebildete Leichenspürhunde hatten nichts gefunden.

Sachsens Wirtschaft setzt auf Österreich

Sachsens Firmen sehen in Österreich einen Zukunftsmarkt. Einer Umfrage zufolge rangiert das Land auf Platz zwei in der Attraktivität. Vor diesem Hintergrund bricht Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) am morgigen Dienstag zu einer viertägigen Reise nach Wien, St. Pölten in Nieder- und Linz in Oberösterreich auf. Er will für den Export sächsischer Erzeugnisse werben und zugleich Sachsen als Ziel für Investoren und Touristen präsentieren.

Frau zündet Wohnung gleich zweimal an

Eine 23-Jährige hat gleich zweimal ihre eigene Wohnung in einem Chemnitzer Mehrfamilienhaus in Brand gesetzt. „Die Frau hat erst die Möbel angezündet und ist dann aus der Wohnung geflüchtet“, sagte eine Polizeisprecherin am Sonntag. Bereits am Freitag waren Polizei und Feuerwehr zur gleichen Wohnung gerufen worden, weil es dort brannte. Die junge Frau muss sich nun wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung verantworten.

Supermarkt in Machern überfallen

Ein unbekannter Täter hat am Freitagabend einen Supermarkt in Machern (Landkreis Leipzig) überfallen. Mit einer Pistole forderte er von der Verkäuferin Geld, wie die Polizei in Leipzig am Samstagmorgen mitteilte. Mit einer noch unbekannten Menge Bargeld konnte der Mann schließlich flüchten.

Unfall auf Baustelle – Mann leicht verletzt

Ein rund 50 Kilo schweres Metallteil hat sich in Heinsdorfergrund (Vogtland) von einem Kran gelöst und ist auf einen Bauarbeiter gefallen. Der 32-Jährige kam aber glimpflich davon. Wie die Polizei Zwickau am Sonntag mitteilte, brach sich der Mann das rechte Sprunggelenk und kam in ein Krankenhaus.