Das Gesundheitsamt des Kreises Märkisch-Oderland in Seelow hatte zu dieser Vorsichtsmaßnahme aufgerufen. Den Hilfesuchenden seien Antibiotika verabreicht worden, sagte ein Sprecher der Einrichtung. Nachdem sich bei dem 17-Jährigen am Donnerstag erste Kranheitssymptome gezeigt hatten, war er am Freitag an den Folgen der ansteckenden Meningitis gestorben. dpa/ta