| 02:38 Uhr

Vorsichtige Entwarnung nach Cyber-Attacke

Cottbus/Den Haag. Bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus sind keine Meldungen darüber eingegangen, dass Unternehmen aus der Region von der weltweiten Cyber-Attacke betroffen waren. Dies müsse allerdings nichts heißen, hieß es auf Nachfrage. sm/dpa

Unternehmen würden mögliche Sicherheitslücken, die ihre Kunden- und Geschäftsbeziehungen betreffen, nicht unbedingt freiwillig melden. Die europä ische Polizeibehörde Europol gab am Montag vorsichtig Entwarnung.

Themen des Tages Seite 3