Unter der Beteiligung von sechs Firmen sind die ersten 55 Meter langen Rotorblätter des Windanlagenbauers Vestas aus Lauchhammer (Oberspreewald-Lausitz) auf dem neu gebauten Hafengelände des Binnenhafens Mühlberg (Elbe-Elster) verladen worden. Mit zwei Schwerlastkränen wurden insgesamt acht je 15 Tonnen schwere Flügel mit ihren Transportgestellen auf das Binnenschiff gestellt und festgezurrt. Die Rotorblätter einer neuen Produktgeneration waren zuvor von Lauchhammer etwa 60 Kilometer auf der Straße zum Elbe-Hafen Mühlberg transportiert worden. In den nächsten vier Tagen werden die sperrigen Güter auf der Elbe nach Brunsbüttel gebracht, wo sie schließlich auf ein Überseeschiff verladen werden. Endgültiges Ziel ist nach Angaben von Vestas die Marble River Wind Farm in den USA.