Für das Nachtflugverbot kamen den Angaben zufolge knapp 24 000, für die freien Schulen gut 22 000 Unterschriften zusammen. Die Nachtfluggegner wollen ein generelles Flugverbot in der Zeit von 22 bis 6 Uhr erreichen, auch wenn das Bundesverwaltungsgericht hierzu bereits anders geurteilt hat.

Das Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz hat indes erste Ergebnisse zur Umgebungslärmkartierung des BER vorgelegt. Es leiste damit „einen wichtigen Beitrag für eine transparente und nachvollziehbare Abbildung der Umgebungslärmbelastung im Umfeld des Flughafens“, sagte Ministerin Anita Tack (Linke).