Zunächst hätten die Initiatoren sechs Monate Zeit, 80 000 gültige Unterschriften für ein erfolgreiches Volksbegehren zu sammeln, teilte Landeswahlleiter Bruno Küpper am Mittwoch mit.