Januar mit 16 Sondermaschinen aus Moskau in die Elbestadt, teilte der Flughafen am Donnerstag mit. Diese Flüge werden zusätzlich zu den je drei wöchentlichen Linien-Verbindungen angeboten.

Schon im vergangenen Jahr waren viele Russen aus Moskau und Sankt Petersburg zum Jahreswechsel zum Bummeln und Shoppen an die Elbe gekommen.

Der Handel freut sich auf das verlängerte Weihnachtsgeschäft und wirbt auf Russisch um die ausländischen Gäste. In Russland wird Weihnachten erst am 7. Januar gefeiert. Geschenke für die Kinder gibt es aber in der Regel schon am 31. Dezember, dem Jolkafest.