ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

Videomitschnitte belasten Zschäpe

München. Videomitschnitte von Fernsehberichten über den NSU-Bombenanschlag an der Kölner Keupstraße könnten Beate Zschäpe weiter in Bedrängnis bringen. Eine Ermittlerin der "Einsatzgruppe Trio" des Bundeskriminalamtes hat die Videoaufnahmen ausgewertet und soll darüber am kommenden Donnerstag im NSU-Prozess vor dem Oberlandesgericht München aussagen. dpa/roe

Es stelle sich "die Frage, wo und durch wen diese Aufnahmen getätigt wurden", schreibt sie in einem Vermerk, über den "Süddeutsche Zeitung" und "Spiegel Online" zuerst berichteten. Szenen aus den Mitschnitten finden sich in dem "Paulchen-Panther"-Bekennervideo des "Nationalsozialistischen Untergrunds" (NSU).