Bei der Urkunde handele es sich um die lange verschollene Wappenverleihung an "Rath und Gmaind des Marckhts Vetzschew", die der deutsche König Ferdinand I. am 17. März 1548 auf dem "Geharnischten Reichstag" in Augsburg ausstellte. (dpa/mb)