ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:33 Uhr

Vetschauer helfen der Familie einer toten Erntehelferin

Vetschau. (red/bt) Mit einer Spendenaktion wollen Vetschauer die Familie einer verunglückten Erntehelferin unterstützen. Kurz nach dem Bekanntwerden des Unfalltodes der 29-Jährigen kamen Einwohner auf die Idee, die Aktion zu starten.

Familienangehörige, die ebenfalls auf Gemüsefeldern im Spreewald arbeiten, wollen den Leichnam der jungen Frau nach Rumänien überführen. Bis dahin nimmt das Evangelische Pfarramt in der Schlossstraße 7 Spenden entgegen, haben die Initiatoren der Aktion angekündigt. Die junge Frau war bei Kalkwitz am Montag von einem rückwärtsfahrenden Transporter erfasst und getötet worden.