Familienangehörige, die ebenfalls auf Gemüsefeldern im Spreewald arbeiten, wollen den Leichnam der jungen Frau nach Rumänien überführen. Bis dahin nimmt das Evangelische Pfarramt in der Schlossstraße 7 Spenden entgegen, haben die Initiatoren der Aktion angekündigt. Die junge Frau war bei Kalkwitz am Montag von einem rückwärtsfahrenden Transporter erfasst und getötet worden.